GAG

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

gymnasiale Eingangsklasse - eine Erfolgsgeschichte!

 Nächste Termine

18.05.2020 Schulöffnung für alle anderen Klassen
25.05.- 29.05.20
Abschlussprüfungen der Haupt- und Realschule








Termine
Mensa
Dokumente


Für Eure Abschlussprüfungen und die letzte Etappe bei uns an der GAG wünschen wir Euch viel Erfolg.
 
 

 Die Schulgemeinde

Rückzahlung der Beiträge für das Mittagessen
Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts am 18.05.2020
Ein gelungener Start
 
Die Wiederaufnahme des Unterrichts für die Abschlussklassen war für alle Beteiligten doch sehr aufregend - Schule unter völlig neuen Voraussetzungen. Den Schülerinnen und Schülern war es deutlich anzumerken: Abstandshinweise, einzeln eintreten, Händedesinfektion, in ausreichendem Abstand hintereinander zum Klassenraum gehen, Lerngruppen von höchstens 10 Schülerinnen und Schülern, Sitzordnung unter Einhaltung des Mindestabstands und vieles mehr.
 
Die Vorbereitungen waren eine außerordentliche Herausforderung für das Schulleitungsteam, die Sekretärinnen und die Schulhausverwalter. Lösungsdenken und Organisationstalent waren hier gefragt, aber mit gutem Teamspirit haben wir es geschafft.
 
Wie man es auf den Fotos sehen kann, haben wir alles getan für ein sicheres Miteinander. Morgens um halb acht, gab es die Begrüßung und Einweisung des Präsenzkollegiums selbstverständlich mit gebührendem Abstand. Die Klassen kamen gestaffelt in einem Abstand von 30 Minuten und wurden in jeweils drei Gruppen eingeteilt.

So war es möglich, die Fächer Mathe, Deutsch, Englisch in Doppelstunden zu unterrichten.
Diese außergewöhnliche Unterrichtssituation hatte aber auch deutliche Vorteile. So intensiv und individuell wurden die Abschlussklassen noch nie auf die Prüfungen vorbereitet.
Obwohl schon jetzt sicher ist, dass bis zu den Sommerferien kein normaler Unterrichtsbetrieb möglich sein wird, hoffen wir, bald auch die anderen Schülerinnen und Schüler wieder begrüßen zu können.

Wir freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen
Das Team der GAG
CoronArt:
Jetzt wird´s bunt.




Liebe Eltern,

noch bis heute morgen erhielten wir ergänzende Informationen aus dem Kultusministerium, dem Staatlichen Schulamt und dem Hochtaunuskreis zum Wiedereinstieg in den Unterrichtsbetrieb, nun können wir Sie umfassend informieren.

Sie erhalten von uns dazu detaillierte Hinweise, die wir Sie bitten, genau zu lesen und mit Ihren Kindern zu besprechen. Die Anlagen enthalten

- das Anschreiben der Schule
- das Hygienekonzept
- Hinweise zum Umgang mit den Behelfs-/Alltagsmasken.

Darüber hinaus können Sie sich auch auf der Seite des Kultusministeriums informieren:

Sollten Sie noch Fragen haben, zögern Sie nicht, sich an die Zweig-, Klassenleitungen oder auch an mich zu wenden.

Wir geben unser Bestes, unsere Schülerinnen und Schüler gut auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten und danken Ihnen für Ihre Unterstützung in dieser herausfordernden Zeit.

Viele Grüße
Ursula Hartmann-Brichta
Schulleiterin







Liebe Eltern,

hiermit möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass im Rahmen der Schulschließungen für Funktionsträger ein Betreuungsangebot an unserer Schule eingerichtet ist für die Kinder der Jahrgänge 5 und 6. Nähere Informationen für Funktionsträger finden Sie unter folgenden Links:


Ich wünsche allen Eltern alles Gute, um die Herausforderungen dieser Zeit zu meistern.

Ursula Hartmann-Brichta
Schulleiterin


Informationsschreiben


Die Bienenwachstücher der GaG auf dem
hess. Bildungsserver
GaG goes Getty
6c
Fliewatüüt
6c
Stopmotion
Coronavirus 6c
Murmelbahn-Challenge
6c




Respektvoller Umgang miteinander - auch im Netz!

Liebe Schülerinnen und Schüler,
es sind außergewöhnliche Zeiten und ein großer Teil unseres Lebens hat sich in die digitale Welt - ins Internet und in Soziale Netzwerke - verlagert.

Alle, die über einen Zugang verfügen, erleben nun viele positive Möglichkeiten. Klar, nicht immer fällt es leicht, Hausaufgaben per Mail als etwas Positives zu sehen.

Jetzt kommt es besonders darauf an, wie ihr eure Nachrichten formuliert, denn gerade im privaten Umgang drückt man sich nicht immer gewählt aus. Daher kann es auch zu Missverständnissen kommen: Manches, was gar nicht so gemeint war, wird von den Empfängern als Text falsch verstanden.
Bitte achtet also sorgfältig auf eure Formulierungen und geht auch im Netz respektvoll miteinander um!

Nun noch ein Hinweis zum Schutz eurer Privatsphäre:

Seid vorsichtig mit dem, was ihr von euch weitergebt!

Zum Beispiel: Würdet ihr wirklich alle Selfies als ausgedruckte Fotos auf dem Schulhof verteilen?
Bei allen Fragen, auch wenn ihr das Gefühl habt, möglicherweise etwas falsch gemacht zu haben, sind eure Eltern und Erziehungsberechtigen die allerersten Ansprechpartner*innen.

Solltet ihr weitere Unterstützung benötigen, könnt ihr mich per Mail erreichen, unter jugendmedienschutz@gag.hochtaunuskreis.net oder über eure LehrerInnen und die Schulsozialarbeit mit mir in Kontakt treten.

Gerne könnt ihr auch eine Telefonnummer angeben, unter der ich euch zurückrufen kann.

Alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Weitz
Beauftragt für den Jugendmedienschutz








Homeschooling

1. Frau Dannewitz https://mareikedannewitz.wordpress.com(Passwörter: dannewitz.mareike@gag.hochtaunuskreis.net)
2. Frau König https://musikunterrichtgag.com (Passwörter: koenig.susanne@gag.hochtaunuskreis.net)




GaG
erneut Umweltschule
Kunst aus Schulen
Russische Gäste aus Strelna zu Besuch an der GaG
1. Platz beim Planspiel Börse
der Frankfurter Sparkasse

Stolpersteinverlegung
am 18.12.2019
Tag der offenen Tür
Adventsmarkt
Gegen das Vergessen
Schüler/innen reinigen
Stolpersteine
Finanzvortrag
für die 10b1
Artikel aus
Spektrum der Wissenschaft
Blaulichtalarm
Unsere Augen waren schon immer schädlichen Umwelteinflüssen wie Staub und UV-Licht ausgesetzt. Heute kommt ein weiterer Faktor hinzu: Bildschirme
Das Kollegium der GaG
beim Drachenbootrennen
auf dem Museumsuferfest in Ffm
DAK Studie über die Auswirkung
von Stress auf Kinder und Jugendliche
Pventionsradar 2017 der DAKGesundheit und des Kieler Instituts für Therapie- und Gesundheitsforschung untersucht, wie sich Stress auf Kinder und Jugendlichen auswirkt.
Für die repräsentative Studie wurden rund 7000 Schülerinnen und Schüler der fünften bis zehnten Klassen befragt. Sie ist eine Kombination aus Längs- und Querschnittsanalysen und wird in den nächsten Jahren fortgesetzt.

(externer Link) weitere Informationen...
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü