Bionik Ausstellung 2019 - GAG

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Service > Aktuelles
Die Bionik Wanderausstellung und der U-Bootbauwettbewerb in der Klasse 5 und 6

Schon zum zweiten Mal gelang es dem NAWI Team der GAG die Wanderausstellung „Bionik“ an die GAG im Schuljahr 2018/2019 für 3 Monate zu holen. Sie wurde in dem großen MINT Raum aufgebaut.
 
Nach dem Motto “Abgucken erlaubt – was wir von der Natur lernen können” hat das Umweltzentrum Hanau die Wanderausstellung “Ideenlabor Natur” entwickelt. Das Ziel der Ausstellung ist es, Kindern und Jugendlichen das Thema Bionik zugänglich zu machen und ihr Interesse zu wecken. Genau das richtige für die NAWI begeisterten Schüler der GAG.
 
Die interaktive Ausstellung besteht aus vier Modulen und einer PC Station, sowie einer Leonardo da Vinci-Station. Sie bietet Gelegenheit zum Experimentieren, Ausprobieren und Anschauen. Experimente und ein eigens entwickelter Stationslauf ergänzen den Unterricht zur Ausstellung. Die Unterrichtseinheit dauerte ca. 6 Wochen. Das NAWI Team des Jahrgangs 5, 6 und 7 hatte für dieses Schuljahr zusätzlich einen Ideenwettbewerb ausgerufen. Zum Abschluss der Unterrichtseinheit sollten von jedem Schüler U-Boote gebaut werden. Zunächst entschieden die Schüler, welche Art von U-Boot sie entwerfen wollten: Sollte es ein Forschungs-U-Boot sein, das besonders lange Strecken zurücklegt oder besonders tief tauchen kann? Sollte es ein Angriffs-U-Boot sein, das feindliche U-Boote abwehren kann? Sollte es gut gepanzert sein, da es oft in feindliche Gewässer vordringt? Sollte es ein Spionage-U-Boot sein, das sich tarnen kann? Oder solles es ein gepanzertes Spionage-U-Boot?
 
Jetzt galt es Analogien in der Natur zu finden, also Tiere, deren Eigenschaften zu ihrer U-Boot-Art passen würden, z. B.: die Arme des Kraken, um an Felsvorsprüngen Halt zu finden, der schützende Panzer der Schildkröte die Form des Delfins, um besonders schnell und wendig zu sein, die Haut des Hais, damit das U-Boot immer sauber bleibt, die Lampe des Anglerfischs, damit die Tiefsee erhellt wird. Dann wurden Entwürfe gemalt und aus Haushaltsabfälle wie , z. B. Joghurtbecher, Klopapierrollen, Büchsen, Eierkartons, Margarineschachteln, Bonbondosen, Plastikflaschen, Korken und Pappmasche und Heißklebepistolen die Modelle fertiggestellt.  Die besten Entwürfe jeder Klasse wurden in der Bionik Ausstellung aufgehängt und am INFO Tag für Grundschüler den umliegenden Grundschulen präsentiert. Die Bionikausstellung wurde vom Förderverein der GAG finanziert.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü