GSI - GAG

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schwerpunkte > MINT

Die 10 aR besucht das Schülerlabor der Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI) in Darmstadt


Das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt betreibt eine große, weltweit einmalige Beschleunigeranlage für Ionen. Forscherinnen und Forscher aus aller Welt nutzen die Anlage für Experimente, um neue Erkenntnisse über den Aufbau der Materie und die Entwicklung des Universums zu gewinnen. Neue Elemente des Periodensystems werden erzeugt, darüber hinaus auch neuartige Anwendungen in Medizin (Tumortherapie) und Technik entwickelt.
Atom- und Kernphysik stehen auf dem Lehrplan der 10. Klasse. Es handelt sich hierbei um ein theoretisches  Gebiet. Im Schülerlabor der GSI können Schüler Experimente in diesem Bereich durchführen, die so in der Schule nie möglich wären und darüber freuen wir uns sehr.

Nach einer kurzen Einführung ging es in den Kleingruppen mit den Experimenten zu den Themen Radioaktivität und Strahlung los. Mit gut vorbereiteten Anleitungen und Versuchsaufbauten hatten die Schülerinnen und Schüler bei der Durchführung keine weiteren Probleme. Anschließend wurden die Experimente mit entsprechenden Programmen und computergestützten Messungen ausgewertet. Besonders beeindruckend war die große Nebelkammer, mit der die natürlich Radioaktivität nachgewiesen und „sichtbar" gemacht werden konnte.
Nach drei Stunden Arbeit ging es zur Mittagspause in die Kantine der GSI. Am Nachmittag wurde in einem Kurzvortag die GSI mit ihrem Arbeitsbereichen vorgestellt. Anschließend konnten die Beschleuniger, Versuchsaufbauten und Labore der GSI besichtigt werden. Dieses Projekt wurde finanziell vom Förderverein der GAG unterstützt.


Text & Fotos: C. Ludig

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü