Wasserskifahren in der Sommersportwoche - GAG

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Service > Aktuelles
Sportwoche Wasserski
Wir, die in der Sportwoche, Wasserski gewählt haben, hatten seht viel Spaß! Am ersten Tag haben wir uns in der Schule getroffen und haben einen Film geschaut, der uns gezeigt hat, wie das Wasserski verläuft. Anschließend sind wir in die Sporthalle gegangen und haben Gleichgewichtsübungen gemacht.
Am Zweiten Tag sind wir, zusammen mit der DLRG- Gruppe, zum Hattsteinweiher gefahren. Dort wurde kontrolliert, ob auch alle angemeldeten Schüler angemessen Schwimmen konnten. Anschließend durften wir dort mit unseren Freunden spielen.
Am dritten Tag sind wir nach Niederweimar gefahren, dort fand das Wasserskifahren statt. Zuerst mussten wir Neoprenanzüge und Rettungswesten anziehen. Es befand sich ein großer Kletterpark mitten im Wasser. Einzelne Elemente schwammen aneinander gebunden im Wasser. Wir durften sofort dort drauf, um uns warm zu machen. Eine Stunde später empfingen uns die Trainer. Sie haben uns gezeigt, auf was man alles achten muss. Nachdem die Sicherheitshinweise eingeprägt waren, ging es auf eine kleine Teststrecke. Nach ein paar Versuchen konnten fast alle auf den Skiern stehen. Wir gingen dann auf eine etwas größere Strecke, wo wir dann auch Wakeboard und Kneeboard fahren konnten. Das Wakeboard ist ein Snowboard für Wasserskianlagen und auf dem Kneeboard, musste man sich knien. Man hatte auch die Möglichkeit, ohne jede Art von Bord durchs Wasser gezogen zu werden.
Am vierten Tag ging es wieder zum Wasserpark, um dann anschließend auf einer großen Strecke zu starten. Wieder konnte man Wasserski, Wakeboard und Kneeboard fahren. Die Strecke, ist sehr groß. Egal was man gefahren ist, es hat alles sehr viel Spaß gemacht! Wir konnten es so oft machen, bis wir uns auf den Heimweg machen mussten.
Am fünften und letzten Tag haben wir uns mit anderen Schülern, aus anderen Gruppen unserer Schule, im Seedammbad getroffen.
Insgesamt hat die Woche Jedem sehr viel Spaß gemacht, auch denen, die nicht so sicher auf dem Skiern standen.
Das war das beste Angebot, was man in der Woche machen konnte.
Wir danken auch den Lehrerinnen, die uns begleitet haben.
Fotos: C. Horas
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü